Allgemeine Fragen zum Inkasso

Wie finde ich heraus, ob ein Inkassounternehmen seriös ist?

Prüfen Sie, ob das Unternehmen als Inkassounternehmen registriert ist. Das ist unter "www.rechtsdienstleistungsregister.de" möglich. Eine Registrierung ist für jedes Unternehmen, das als Inkassounternehmen gewerblich am Markt agiert, zwingend vorgeschrieben. Ein weiteres Indiz ist die Zugehörigkeit zu einem Branchenverband. Der größte ist der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU), der seinerseits zusätzlich strenge Anforderungen an seine Mitglieder an rechtmäßiges Verhalten und Seriosität stellt. Die Mitgliederliste finden Sie unter "www.inkasso.de". Der BDIU verfügt außerdem zur Regulierung von Streitigkeiten über eine unabhängige Schiedsstelle, die bei der Beilegung von Streit oder Unstimmigkeit vermittelt.

 

Ich habe Post von einem Inkassounternehmen erhalten. Wie verhalte ich mich nun? Ist es nicht klug, mich einfach gar nicht zu melden?

Sich nicht auf ein Schreiben eines seriösen Inkassounternehmens zu melden, ist die schlechteste Lösung. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Forderung nicht besteht, können Sie dies dem Inkassounternehmen mitteilen. Dann wird gemeinsam abgestimmt, warum der Auftraggeber des Inkassoinstitus einen Anspruch behauptet. Wenn Sie jedoch nicht reagieren, wird das Unternehmen Sie erneut kontaktieren. Das ist mit mehr Aufwand und ggf. auch mehr Kosten verbunden, falls Sie die Forderung doch schulden. Inkassounternehmen sind interessiert daran, eine Vereinbarung mit Ihnen zu treffen und kommen Ihnen dabei – abhängig von Ihrer jeweiligen Situation – auch entgegen.

 

Muss ich auf Schreiben reagieren, die nicht als Einschreiben kommen?

Auch Post, die nicht als Einschreiben zugestellt wird, ist wichtig – wie zum Beispiel normale Rechnungen. Ein Einschreiben bestätigt lediglich den Erhalt des Schreibens zu einem bestimmten Datum.

 

Was ist ein Schuldanerkenntnis?

Die von EOS eingesetzten Anerkenntnisse bestätigen eine bereits bestehende Schuld. Es setzt voraus, dass sich die Parteien über ein Schuldverhältnis einig sind und sie sich diesbezüglich einem Streit entziehen wollen.

 

Wo liegen die Vorteile eines Schuldanerkenntnisses für beide Parteien?

Für beide Seiten wird die Ungewissheit über ein Rechtsverhältnis beseitigt und eine Eskalation vermieden. Mit dem Anerkenntnis kann eine Ratenzahlung vereinbart werden. Wird diese Vereinbarung eingehalten, entfallen für den Schuldner Titulierungs- und ggf. Vollstreckungskosten.

 

Was bedeutet "Die Forderung ist tituliert"?

Eine Titulierung bedeutet, dass ein Gericht oder ein Notar einen Anspruch festgestellt hat. Ein solcher Titel ist zum Beispiel ein End-Urteil, ein Beschluss oder ein Vollstreckungsbescheid. Nach Rechtskraft ermächtigt ein Titel den Gläubiger ggf. Zwangsvollstreckungsmaßnahmen zu beantragen.

 

Ich habe eine SMS bekommen, die angeblich von einem EOS Unternehmen stammt. Kann das sein?

Ja, das ist möglich. Auch nach Erhalt einer SMS von EOS sollten Sie Kontakt aufnehmen, um die Situation zu klären. EOS fragt übrigens nie Adress- oder Kontodaten auf diesem Wege ab. Bleiben Sie hier wachsam!

 

Dürfen Inkassounternehmen meinen Lohn pfänden?

Ja, die Pfändung des Arbeitslohnes ist möglich, wenn das Inkassounternehmen gegen Sie einen entsprechenden Titel erwirkt hat. Es kann jedoch nicht das gesamte Einkommen gepfändet werden. Unpfändbar ist der Teil, der für eine bescheidene Lebensführung erforderlich ist.